Bildung und Teilhabe


Bildungs- und Teilhabepaket

Chancen für Kinder


Was Sie zum Bildungspaket wissen müssen


Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen werden unterstützt und gefördert. Sie sollen nicht von Kultur, Sport und Freizeit, Mittagessen, Ausflügen und Klassenfahrten, Schülerfahrtkosten und Lernförderung ausgeschlossen sein, nur weil das Geld nicht reicht. Diesen Kindern und Jugendlichen können grundsätzlich Leistungen für Bildung und Teilhabe gewährt werden.

Wer kann die Leistungen erhalten?


 Empfänger von
  • Leistungen nach dem SGB II( insbesondere Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld)
  • Sozialhilfe nach dem SGB XII
  • Wohngeld
  • Kinderzuschlag

  Welche Leistungen gibt es?


  • Schulausflüge und mehrtägige Klassenfahrten
    (tatsächliche anfallende Kosten werden erstattet)

  • Schulbedarfspaket
    Schülerinnen und Schüler erhalten für die Schulausstattung jeweils zum 01.August 100,00 € und zum 01. Februar 50,00 €.
  • Schülerbeförderungskosten
    Die Kosten für die Schülerbeförderung zur nächsten Schule –vorausgesetzt, die Beförderung zur nächsten Schule ist notwendig und die Kosten werden nicht von anderer Seite übernommen oder sind anderweitig gedeckt, etwa durch den Regelbedarf.
  • Lernförderung
    Kinder brauchen manchmal zusätzliche Unterstützung, um die Lernziele in der Schule zu erreichen. Wenn das Klassenziel gefährdet ist und nicht bereits die Schule weiterhelfen kann, wird sich in vielen Fällen die Frage gezielter Nachhilfe stellen.
  • Zuschuss zum Mittagessen
    Zuschuss für das gemeinschaftliche Mittagessen in Schulen, Hort oder Kita.
  • Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres
    Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten ein Budget von 15,00 € monatlich für Vereins-, Kultur- oder Ferienangebote, um z.B. beim Musikunterricht, beim Sport, bei Spiel und Geselligkeit oder bei Freizeiten mitmachen zu können.

Die Leistungen für Bildung und Teilhabe werden mit Ausnahme des persönlichen Schulbedarfes und der Schülerbeförderung unmittelbar an die Anbieter gezahlt.

Wie kann ich den Antrag stellen?


Den Antrag können Sie persönlich oder schriftlich bei der Stadt Coesfeld, Bernhard-von-Galen-Straße 10, Fachbereich 50 Ordnung und Soziales innerhalb der Sprechzeiten stellen.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.bmas.de oder www.mais.nrw.de.

Sprechzeiten:
Montag, Donnerstag                       08.00 - 12.30 Uhr
zusätzlich Donnerstag                    14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch, Freitag                geschlossen

Bitte beachten Sie dabei unsere Zuständigkeitsaufteilung nach dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens:
A - E Frau Hartmer-Blome
F - K Frau Wiesner
L - Z Herr Niewerth

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheiten