Allgemeiner Hinweis

Die Dienststellen der Stadt Coesfeld sind für Sie da: Sie erreichen uns telefonisch, per E-Mail oder online über das Serviceportal.
Zentrale Rufnummer: 02541 / 939-0

Sie haben Fragen zum Thema "Corona"? Unsere Telefon-Hotline ist für Sie da unter Tel. 02541 / 939-2000 von montags bis donnerstags 8 bis 12.30 und 14 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 12.30 Uhr.
Bitte unterstützen Sie uns weiterhin, damit wir gemeinsam eine Ausbreitung des Coronavirus verhindern!
Das Bürgerbüro im Rathaus ist nur noch telefonisch, auf digitalem Wege und per Post erreichbar: montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr 14 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 12 Uhr, Tel: 939-1000.
Auch die übrigen Bereiche reduzieren persönliche Kontakte soweit es geht. Bitte nehmen Sie Kontakte telefonisch oder per Mail auf, hier finden Sie eine Liste unserer Services und der direkten Ansprechpersonen.
Alle Informationen auch auf www.coesfeld.de/corona.

BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Pflegekinderdienst

Der Pflegekinderdienst berät und begleitet Pflegefamilien. Kinder, die aus welchen Gründen auch immer nicht in ihrer Herkunftsfamilie bleiben können, können als Hilfe zur Erziehung in anderen Familien in Pflegefamilien bzw. wie es im Gesetz heißt in Vollzeitpflege untergebracht werden. Die Pflegepersonen erhalten einen festgelegten Betrag für den Lebensbedarf des Kindes sowie eine Pauschale für die Kosten der Erziehung.

Welche Pflegeformen gibt es?

Es gibt unterschiedliche Pflegeformen:

  • Kurzzeitpflege
  • Vollzeitpflege

In der Kurzzeitpflege finden Kinder Aufnahme, weil ihre Eltern vorübergehend ausfallen, beispielsweise durch Krankheit. Die Bereitschaftspflege nimmt Kinder und Jugendliche durchaus bis zu mehreren Monaten auf, um diese Zeit für die Entwicklung einer geeigneten Perspektive zu nutzen.

Die Vollzeitpflege ist häufig auf Dauer angelegt. Für besonders entwick-lungsbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche gibt es auch Sonderformen, die so genannten Westfälischen Pflegefamilien. Die Pflegepersonen müssen in besonderer Weise pädagogisch geeignet sein, teilweise auch über eine einschlägige fachliche Qualifikation verfügen.

Welche Aufgaben hat der Pflegekinderdienst?

Die wichtigsten Aufgaben des Pflegekinderdienstes im Überblick:

  • Bewerberarbeit, Auswahl von Pflegepersonen und Prüfen der Geeignetheit
  • Anamnese des Pflegekindes (rechtliche Situation des Kindes, familialer und sozialer Hintergrund, Lebenslauf, kritische Lebensereignisse, Gesundheit, Eigenschaften, Verhalten, im Einzelfall psychologische Begutachtung)
  • Vermittlung des Kindes zu den Pflegepersonen
  • Erziehungs- und Entwicklungsplanung
  • Unterstützen und Beraten der Pflegepersonen
  • Arbeit mit der Herkunftsfamilie bis hin zu Kontakten von Pflegekind zur Herkunftsfamilie
  • Beratung des Pflegekindes bis hin zur Vermittlung notwendiger therapeutischer Hilfen
  • Begleitung der Beendigung des Pflegeverhältnisses.

 

 

 

 

 

 

Bei der Stadtverwaltung Coesfeld sind für Sie da:

Fachbereich Jugend, Familie, Bildung, Freizeit
Bernhard-von-Galen-Str. 10
II. Obergeschoss
48653 Coesfeld

 

Öffnungszeiten:

 

Montag08:00 - 12:30Dienstag08:00 - 12:30Mittwoch08:00 - 12:30Donnerstag08:00 - 18:00Freitag08:00 - 12:30

 

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit