BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Wohngeld

Was ist Wohngeld? 
Wohngeld ist ein Zuschuss zur wirtschaftlichen Sicherung eines angemessenen und familiengerechten Wohnens.
Dabei wird unterschieden zwischen einem Mietzuschuss für eine Wohnung und einem so genannten Lastenzuschuss für ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung.
Wohngeld wird nur auf Antrag gewährt und ab Beginn des Monats gezahlt, in welchem der Antrag bei der Stadt Coesfeld eingeht. Für zurückliegende Zeiträume wird grundsätzlich kein Wohngeld gewährt.
Der Antrag ist schriftlich bei der Stadt Coesfeld zu stellen. Dies kann persönlich oder durch eine Vertretung erfolgen. Der Antrag kann auch per Post eingereicht werden. 

Unser Tipp:  
Wenn Sie nach Ablauf des Bewilligungszeitraumes weiter Wohngeld in Anspruch nehmen wollen, müssen Sie es erneut beantragen. Stellen Sie aber den Wiederholungsantrag möglichst etwa zwei Monate vor Ablauf des Bewilligungszeitraumes. So können Sie vermeiden, dass Ihre laufende Wohngeldzahlung unterbrochen wird!

direkt zum Wohngeldrechner und Onlineantrag


Wer kann Wohngeld erhalten?
Einen Mietzuschuss können
  • Mieter, auch Untermieter
  • Inhaber eines mietähnlichen Dauerwohnrechts
  • Bewohner von Wohnraum im eigenen Mehrfamilienhaus
  • Bewohner eines Heimes im Sinne des Heimgesetzes beantragen (Selbstzahler).


Einen Lastenzuschuss können
  • Eigentümer eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung
  • Eigentümer einer Kleinsiedlung oder einer landwirtschaftlichen Nebenerwerbsstelle
  • Inhaber eines eigentumsähnlichen Dauerwohnrechts für den eigen genutzten Wohnraum oder Erbbauberechtigte beantragen.
     

Sind mehrere Personen Mieter oder Eigentümer des genutzten Wohnraums, und sind sie zugleich auch Haushaltsmitglieder, ist nur eine dieser Personen wohngeldberechtigt. In diesem Fall bestimmt die Haushaltsgemeinschaft die wohngeldberechtigte Person.   

                                        
 
Wer erhält kein Wohngeld?
 
  • allein stehende Wehrdienstleistende / Zivildienstleistende, da Mietbeihilfe nach dem Unterhaltssicherungsgesetz beantragt werden kann.
  • Haushalte, zu denen ausschließlich Familienmitglieder zählen, denen Leistung zur Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) oder dem 3. Sozialgesetzbuch (SGB III) dem Grunde nach zustehen oder im Falle einer Antragstellung dem Grunde nach zustehen würden,
  • Personen, die Leistungen des Arbeitslosengeldes II, des Sozialgeldes, der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach SGB XII, Grundsicherung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, etc. erhalten

Ausnahme:
Wenn eine Person nicht zur Bedarfsgemeinschaft der oben genannten Leistungen zählt, besteht für diese Person weiterhin ein Wohngeldanspruch.
 

Ob und in welcher Höhe Wohngeld gewährt werden kann, hängt insbesondere ab von:
  • der Höhe des Gesamteinkommens
  • der Höhe der zuschussfähigen Miete oder Belastung
  • der Anzahl der zu berücksichtigten Haushaltsmitglieder


Vergrößert sich zum Beispiel der Haushalt durch die Geburt eines Kindes, kann das bewilligte Wohngeld auf Antrag erhöht werden. Das Gesamteinkommen setzt sich aus dem Jahreseinkommen aller Haushaltsmitglieder zusammen. Es wird in einem im Wohngeldgesetz näher bestimmten Verfahren ermittelt und entspricht annähernd dem Nettoeinkommen. 
Weitere Informationen zum Wohngeld, sowie einen Rechner für Ihren grundsätzlichen Wohngeldanspruch finden Sie auf der Homepage des Ministeriums für Bauen und Verkehr (hier ist auch die Wohngeld-Antragstellung online möglich):

Zum Wohngeldrechner und Onlineantrag

Wie kann ich den Antrag stellen?
Den Antrag können Sie persönlich oder schriftlich bei der Stadt Coesfeld, Bernhard-von-Galen-Straße 10, Fachbereich 50 Ordnung und Soziales, innerhalb der Sprechzeiten stellen. 

Sprechzeiten:
Montag, Mittwoch - Freitag                  08.00 - 12.30 Uhr
zusätzlich Donnerstag                         14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag                                               geschlossen

Bitte beachten Sie dabei unsere Zuständigkeitsaufteilung nach dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens:
A - F Frau Hartmer-Blome
G - K Frau Wiesner
L - Z Herr Niewerth

Unterlagen

  • Online Wohngeldantrag
  • formeller Wohngeldantrag (Miet- und Lastenzuschuss)
  • Mietvertrag bzw. Darlehensverträge bei Eigentümern
  • Kontoauszüge der letzten 2 Monate 
  • Einkommensunterlagen aller zum Haushalt rechnenden Personen (Verdienstabrechnungen der letzten 3 Monate und vom Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Bescheid der Agentur für Arbeit, Unterhaltsleistungen, Krankengeld, Rentenbescheid etc.) 
  • je nach Einzelfall weitere Unterlagen.

Formulare

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit