BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Wohnberechtigungsschein (WBS)

Wohnberechtigungsschein (WBS)

Ein Wohnberechtigungsschein berechtigt dazu, eine mit öffentlichen Mitteln geförderte Wohnung zu beziehen. Den Wohnberechtigungsschein können Personen bekommen, die die Einkommensgrenze der sozialen Wohnraumföderung NRW nicht überschreiten.
Es gibt zwei unterschiedliche Arten eines Wohnberechtigungsscheines: Den allgemeinen und den gezielten WBS. Der allgemeine WBS berechtigt zum Bezug einer entsprechenden Wohnung, die bei Antragstellung noch nicht feststeht. Der gezielte WBS berechtigt zum Bezug einer im WBS aufgeführten Wohnung.

Wer zählt zum Haushalt?


Alle Personen, die zusammen wohnen, zählen zum Haushalt.
Haushaltsangehörige sind auch Personen die alsbald - in der Regel innerhalb von 6 Monaten - dem Haushalt angehören werden. Deshalb gilt auch jedes Kind als haushaltsangehörig, dessen Geburt nach ärztlicher Bescheinigung oder Mutterpass erwartet wird.
Als nicht mehr haushaltsanghörig gelten Personen, die alsbald - in der Regel innerhalb von 6 Monaten - aus dem Haushalt ausscheiden werden.

Von welchen Faktoren hängt die Ausstellung eines WBS ab?
  • von der Zahl der zu Ihrem Haushalt gehörenden Personen
  • von der Wohnungsgröße
  • von der Höhe des Gesamteinkommens

Wie lange ist ein WBS gültig?


Ein WBS ist jeweils für ein Jahr gültig.

Unterlagen

Welche Unterlagen müssen eingereicht werden ? 

  • Verdienstnachweise der letzten zwölf Monate, 
  • Rentenbescheide,
  • Leistungsbescheide der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters über Arbeitslosengeld I oder II, 
  • Einkommensteuerbescheid (bei erhöhten Werbungskosten),
  • Bescheinigung der Krankenkasse bei Bezug von Kranken- oder Mutterschaftsgeld,
  • BAföG-Bescheid,
  • Ausbildungsvertrag,
  • Nachweis über empfangene oder zu zahlende Unterhaltsleistungen


Wie kann ich den Antrag stellen?


Den Antrag können Sie persönlich oder schriftlich bei der Stadt Coesfeld, Bernhard-von-Galen-Straße 10, Fachbereich 50 Ordnung und Soziales, innerhalb der Sprechzeiten stellen.
Sprechzeiten:
Montag, Mittwoch - Freitag                  08.00 - 12.30 Uhr
zusätzlich Donnerstag                         14.00 - 18.00 Uhr 
Dienstag                                               geschlossen

Bitte beachten Sie dabei unsere Zuständigkeitsaufteilung nach dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens:
A - F Frau Hartmer-Blome
G - K Frau Wiesner
L - Z Herr Niewerth

Formulare

Kosten

Die Ausstellung eines WBS kostet 10,00 - 20,00 €.

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Wohnberechtigungsschein (WBS)

Wohnberechtigungsschein (WBS)

Ein Wohnberechtigungsschein berechtigt dazu, eine mit öffentlichen Mitteln geförderte Wohnung zu beziehen. Den Wohnberechtigungsschein können Personen bekommen, die die Einkommensgrenze der sozialen Wohnraumföderung NRW nicht überschreiten.
Es gibt zwei unterschiedliche Arten eines Wohnberechtigungsscheines: Den allgemeinen und den gezielten WBS. Der allgemeine WBS berechtigt zum Bezug einer entsprechenden Wohnung, die bei Antragstellung noch nicht feststeht. Der gezielte WBS berechtigt zum Bezug einer im WBS aufgeführten Wohnung.

Wer zählt zum Haushalt?


Alle Personen, die zusammen wohnen, zählen zum Haushalt.
Haushaltsangehörige sind auch Personen die alsbald - in der Regel innerhalb von 6 Monaten - dem Haushalt angehören werden. Deshalb gilt auch jedes Kind als haushaltsangehörig, dessen Geburt nach ärztlicher Bescheinigung oder Mutterpass erwartet wird.
Als nicht mehr haushaltsanghörig gelten Personen, die alsbald - in der Regel innerhalb von 6 Monaten - aus dem Haushalt ausscheiden werden.

Von welchen Faktoren hängt die Ausstellung eines WBS ab?
  • von der Zahl der zu Ihrem Haushalt gehörenden Personen
  • von der Wohnungsgröße
  • von der Höhe des Gesamteinkommens

Wie lange ist ein WBS gültig?


Ein WBS ist jeweils für ein Jahr gültig.

Welche Unterlagen müssen eingereicht werden ? 

  • Verdienstnachweise der letzten zwölf Monate, 
  • Rentenbescheide,
  • Leistungsbescheide der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters über Arbeitslosengeld I oder II, 
  • Einkommensteuerbescheid (bei erhöhten Werbungskosten),
  • Bescheinigung der Krankenkasse bei Bezug von Kranken- oder Mutterschaftsgeld,
  • BAföG-Bescheid,
  • Ausbildungsvertrag,
  • Nachweis über empfangene oder zu zahlende Unterhaltsleistungen


Wie kann ich den Antrag stellen?


Den Antrag können Sie persönlich oder schriftlich bei der Stadt Coesfeld, Bernhard-von-Galen-Straße 10, Fachbereich 50 Ordnung und Soziales, innerhalb der Sprechzeiten stellen.
Sprechzeiten:
Montag, Mittwoch - Freitag                  08.00 - 12.30 Uhr
zusätzlich Donnerstag                         14.00 - 18.00 Uhr 
Dienstag                                               geschlossen

Bitte beachten Sie dabei unsere Zuständigkeitsaufteilung nach dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens:
A - F Frau Hartmer-Blome
G - K Frau Wiesner
L - Z Herr Niewerth

Formulare

Die Ausstellung eines WBS kostet 10,00 - 20,00 €. WBS https://serviceportal.coesfeld.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/637/show
Wohnen / BuT
Bernhard-von-Galen-Str. 10 48653 Coesfeld

Frau

Elisabeth

Hartmer-Blome

026 (Stadtschloss, Erdgeschoss)

02541 939-2026
elisabeth.hartmer-blome@coesfeld.de

Herr

Jan

Niewerth

024 (Stadtschloss, Erdgeschoss)

02541 939-2024
jan.niewerth@coesfeld.de

Frau

Christa

Wiesner

025 (Stadtschloss, Erdgeschoss)

02541 939-2025
christa.wiesner@coesfeld.de