Schlagabraumverbrennung

Verbrennung von Schlagabraum (Hecken, Kopf-/Obstbäume etc.)
Grundsätzlich ist die Verbrennung von Schlagabraum aus dem Bereich der Forstwirtschaft sowie aus Maßnahmen zur Pflege von Hecken, Wallhecken, Windschutzstreifen, Kopf-/Obstbäume sowie Ufergerhölzen nicht zulässig. Die Verwertung der pflanzlichen Abfälle hat grundsätzlich über den Wertstoffhof zu erfolgen.
Die jeweilige Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung kann hier Ausnahmen unter besonderen Bedingungen und Auflagen zulassen.
Die Stadt Coesfeld hat per Allgemeinverfügung eine entsprechende Ausnahmeregelung erlassen und ein Merkblatt veröffentlicht.

Ortsrecht

Allgemeinverfügung des Bürgermeisters der Stadt Coesfeld vom 08.09.2008

Rechtsgrundlagen allgemein

Kreislaufwirtschaftsgesetz
Verwaltungsverfahrensgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen

Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

Es fallen keine Gebühren an.

Unterlagen







Anzeige für eine Schlagabraumverbrennung
Sie können den Antrag aber auch formulos stellen.

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Ordnung, Verkehr, Feuerwehr

Bernhard-von-Galen-Str. 10
48653 Coesfeld