Allgemeiner Hinweis

Die Dienststellen der Stadt Coesfeld sind für Sie da: Sie erreichen uns telefonisch, per E-Mail oder online über das Serviceportal.
Zentrale Rufnummer: 02541 / 939-0

Sie haben Fragen zum Thema "Corona"? Unsere Telefon-Hotline ist für Sie da unter Tel. 02541 / 939-2000 von montags bis donnerstags 8 bis 12.30 und 14 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 12.30 Uhr.
Bitte unterstützen Sie uns weiterhin, damit wir gemeinsam eine Ausbreitung des Coronavirus verhindern!
Das Bürgerbüro im Rathaus ist nur noch telefonisch, auf digitalem Wege und per Post erreichbar: montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr 14 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 12 Uhr, Tel: 939-1000.
Auch die übrigen Bereiche reduzieren persönliche Kontakte soweit es geht. Bitte nehmen Sie Kontakte telefonisch oder per Mail auf, hier finden Sie eine Liste unserer Services und der direkten Ansprechpersonen.
Alle Informationen auch auf www.coesfeld.de/corona.

BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Erschließungsbeiträge festsetzen, Beiträge für neue Straßen

Sie wollen ein Baugrundstück oder ein Einfamilienhaus im Stadtgebiet erwerben? Bitte beachten Sie, dass Erschließungsbeiträge, Straßenbaubeiträge und Kanalanschlussbeiträge als öffentliche Lasten auf Baugrundstücken ruhen.

Ob für das betreffende Baugrundstück oder Einfamilienhaus noch Beiträge zu zahlen sind, erfahren Sie bei uns. Letztendlich hängt die Höhe des Kaufpreises von dieser Information ab.

Weitere Informationen über den Beitragsstatus "Ihrer Straße" erhalten Sie bei unseren unten aufgeführten Mitarbeitern.

Generell ist bei der Erhebung von Beiträgen zu unterscheiden zwischen einer erstmaligen endgültigen Herstellung und einer nachmaligen Herstellung, Verbesserung oder Erweiterung einer Erschließungsanlage.

Bei der erstmaligen Herstellung werden 90 % der Kosten auf alle von dieser Erschließungsanlage erschlossenen Grundstücke verteilt. Der zu zahlende Beitrag richtet sich nach der Grundstücksfläche, die nach Art und Maß der Ausnutzungsmöglichkeiten modifiziert wird. Entsprechende Festsetzungen enthält die Satzung der Stadt Coesfeld über die Erhebung von Erschließungsbeiträgen.

Bei einer nachmaligen Herstellung, Verbesserung oder Erweiterung richtet sich der %-Satz der Anliegerbeteiligung nach der Verkehrsbedeutung der Anlage, also z.B. danach, ob es sich um eine reine Anlieger- oder eine Hauptverkehrsstraße handelt. Auch die Herstellung von Straßen im Außenbereich und Wirtschaftswegen sind beitragspflichtig. Die umlagefähigen Kosten sind auf alle Grundstücke, für die die Möglichkeit der Inanspruchnahme gegeben ist, zu verteilen. Der Beitrag richtet sich nach der Grundstücksfläche, die nach Art und Maß der Ausnutzungsmöglichkeiten modifiziert wird. Entsprechende Festsetzungen ergeben sich aus der Satzung über die Erhebung von Beiträgen nach § 8 KAG für straßenbauliche Maßnahmen der Stadt Coesfeld.

Rechtsgrundlagen

  • Baugesetzbuch
  • Kommunalabgabengesetz NW

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit