Allgemeiner Hinweis

Die Dienststellen der Stadt Coesfeld sind für Sie da: Sie erreichen uns telefonisch, per E-Mail oder online über das Serviceportal.
Zentrale Rufnummer: 02541 / 939-0

Sie haben Fragen zum Thema "Corona"? Unsere Telefon-Hotline ist für Sie da unter Tel. 02541 / 939-2000 von montags bis donnerstags 8 bis 12.30 und 14 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 12.30 Uhr.
Bitte unterstützen Sie uns weiterhin, damit wir gemeinsam eine Ausbreitung des Coronavirus verhindern!
Das Bürgerbüro im Rathaus ist nur noch telefonisch, auf digitalem Wege und per Post erreichbar: montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr 14 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 12 Uhr, Tel: 939-1000.
Auch die übrigen Bereiche reduzieren persönliche Kontakte soweit es geht. Bitte nehmen Sie Kontakte telefonisch oder per Mail auf, hier finden Sie eine Liste unserer Services und der direkten Ansprechpersonen.
Alle Informationen auch auf www.coesfeld.de/corona.

BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Archiv

Archiv der Stadt Coesfeld

Seit dem Mittelalter sammelt das Archiv Akten und Urkunden zur Geschichte der Stadt, zu ihren Bürgerinnen, Bürgern und Einwohnern, zu wichtigen Ereignissen und zur Rechtssicherheit von Kommune und Bürgerschaft. Das älteste erhaltene Stück stammt aus dem Jahre 1197 und begründet die Stadtwerdung der kleinen jahrtausende alten Siedlung. Durch die Übernahme rechtlich und historisch bedeutsamen Schriftgutes aus der Tätigkeit von Rat und Verwaltung ist in ca. 800 Jahren Stadtgeschichte ein Archivfundus im Gesamtumfang von ca. einem Regalkilometer entstanden.

Dieser Bestand wächst durch die ständigen Aktenübernahmen aus der Stadtverwaltung und durch Deponierung weiterer Archivbestände kontinuierlich an. Seit 1997 wird das Haus hauptamtlich geleitet, seit 1994 besitzt es einen eigenen Be­nutzer­saal, eine Werkstatt, Büroräume und moderne Magazinanlagen. Eine kleine Ausstellungsfläche im Foyer ergänzt die Räumlichkeiten. Findmittel informieren über die Bestände.

Eine umfangreiche Präsenzbibliothek zur Geschichte Coesfelds, des Münsterlandes und der gesamten Region mit annähernd 3000 Bänden kann ebenfalls eingesehen werden. Die Nutzung der Archivalien und der Bibliothek vor Ort ist kostenfrei und richtet sich nach der Benutzungsordnung und den datenschutzrechtlichen Vorgaben.

Bestände

  • Ratsarchiv, Urkunden und Akten (ca. 1197 – 1815)
  • Registraturen des Magistrats und der Verwaltung (1815 – 1996)
  • Personenstandsverzeichnisse (1320 – 1974)
  • Akten des eingemeindeten Lette und Coesfeld Kirchspiel
  • Deposita (Familien, Kirche, Parteien, Personen Vereine, Wirtschaft)
  • Sammlungen
    • Zeitungsarchiv ab 1835 (mit Lücken)
    • Kartenbestand (Stadtpläne, Landkarten, Schulkarten usw.)
    • Plakate
    • Bildarchiv mit Fotos und Filmen
    • Tondokumente
    • Miscellaneen und Collectaneen aus unterschiedlichsten Provenienzen
  • Wissenschaftliche Handbibliothek zur Coesfelder Stadtgeschichte und zur münsterländischen und westfälischen Orts- und Landesgeschichte, Historische Verwaltungs- und ehemalige Schulbibliotheken

Lit.: N. Kersken, Annotierte Bibliographie zur Geschichte der Stadt Coesfeld (Veröffentlichungen aus dem Stadtarchiv Coesfeld 1), Coesfeld 1999 N. Kersken, Geschichtsschreibung in Coesfeld – Geschichtsschreibung über Coesfeld, in: N. Damberg (Hrsg.), Coesfeld 1197 – 1997. Beiträge zu 800 Jahren städtischer Geschichte, Bd. 2, Münster 1999, S. 1535 – 1578 N. Damberg, Übernahme von Bauakten am Beispiel des Stadtarchivs Coesfeld, in: N. Reimann (Hrsg.), Bauaktenüberlieferung und Denkmalpflege (Texte und Untersuchungen zur Archivpflege 15), Münster 2002, S. 21 – 27.

Post- und Besuchsanschrift:

Walkenbrückenstraße 25,
48653 Coesfeld,
Parkplatz Weberstraße

Sprechzeiten:

Montag – Donnerstag: 08:30 – 12:30 Uhr; 13:30 – 16:00 Uhr
Freitag: 08:30 Uhr – 12:00 Uhr
Besuchstermine bitte nur nach vorheriger Absprache.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Webseite

 

 

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

  • Archiv
    Walkenbrückenstr. 25
    48653 Coesfeld