Allgemeiner Hinweis

Die Dienststellen der Stadt Coesfeld sind für Sie da: Sie erreichen uns telefonisch, per E-Mail oder online über das Serviceportal.
Zentrale Rufnummer: 02541 / 939-0

Sie haben Fragen zum Thema "Corona"? Unsere Telefon-Hotline ist für Sie da unter Tel. 02541 / 939-2000 von montags bis donnerstags 8 bis 12.30 und 14 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 12.30 Uhr.
Bitte unterstützen Sie uns weiterhin, damit wir gemeinsam eine Ausbreitung des Coronavirus verhindern!
Das Bürgerbüro im Rathaus ist nur noch telefonisch, auf digitalem Wege und per Post erreichbar: montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr 14 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 12 Uhr, Tel: 939-1000.
Auch die übrigen Bereiche reduzieren persönliche Kontakte soweit es geht. Bitte nehmen Sie Kontakte telefonisch oder per Mail auf, hier finden Sie eine Liste unserer Services und der direkten Ansprechpersonen.
Alle Informationen auch auf www.coesfeld.de/corona.

BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Reisepass, vorläufiger

Einen vorläufigen Reisepass erhalten Sie in Ausnahmefällen, beispielsweise, wenn überraschend eine Reise ansteht, Ihre alten Ausweisdokumente aber abgelaufen sind.

Wie lange ist ein vorläufiger Reisepass gültig ?

Ein vorläufiger Reisepass ist ein Jahr gültig.



Alle Deutschen ab dem 16. Lebensjahr, die in Coesfeld ihren Hauptwohnsitz haben, können einen vorläufigen Reisepass beantragen. 


Da wir Ihre eigenhändige Unterschrift benötigen, müssen Sie persönlich zu uns ins Bürgerbüro kommen. Sind Sie minderjährig, benötigen Sie die Unterschrift beider Eltern.

In einigen Fällen - wenn die Einreisebestimmungen es erfordern - stellen wir auch für Personen unter 16 Jahren einen Reisepass aus.

 

Rechtsgrundlagen allgemein

Passgesetz

Unterlagen

  • ein Ausweispapier (Personalausweis, abgelaufener Reisepass oder Kinderausweis);
    wenn Sie Ihren Reisepass verloren haben oder er Ihnen gestohlen wurde und Sie keinen Kinderpass oder Personalausweis besitzen, bringen Sie bitte Ihren Führerschein oder ein anderes Lichtbilddokument mit.
  • bei Verlust Ihres Ausweisdokumentes bzw. für den Fall, dass Ihre Daten nicht mit unserem Melderegister übereinstimmen, benötigen wir Ihr Familienstammbuch bzw. Ihre Heirats- oder Geburtsurkunde
  • ein aktuelles Lichtbild nach den neuen Fotomustertafeln (vgl. Reisepass)
  • Sprechen Anhaltspunkte für eine fremde Staatsangehörigkeit (z. B. bei Geburt im Ausland) muss der Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit z. B. durch Einbürgerungsurkunde, Spätaussiedlerbescheinigung etc. nachgewiesen werden

Kosten

Es fallen 26,00 Euro an.

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit