Verkehrssicherungspflicht, Verletzung von

Wenn Sie auf einer städtischen Fläche einen Unfall erleiden und hierdurch körperliche oder materielle Schäden entstanden sind, können Sie Ihre Ansprüche gegen die Stadt Coesfeld geltend machen.

Gleiches gilt, wenn städtisches Eigentum Ihr Hab und Gut beschädigt.

 

 

Der Gemeindunfallversicherungsverband als zuständiger Versicherungsträger (GuV) wird prüfen, inwieweit die Stadt Coesfeld ein Verschulden trifft und dann eine Regulierung vornehmen oder aber feststellen, dass kein Verstoß gegen die so genannte Verkehrsicherungspflicht vorgelegen hat. Selbstverständlich können Sie die Entscheidung der Versicherung gerichtlich überprüfen lassen.

Rechtsgrundlagen allgemein

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

Ihr Weg zur Antragstellung


Unterlagen

Damit Ihre Ansprüche weitergeleitet werden können, ist es erforderlich, den Sachverhalt unter Angabe der örtlichen Gegebenheiten (z.B. Schadenstag,-ort und -zeit, Beschreibung des Unfallablaufs, der Witterung, Benennung des Schadens etc.) der Stadt schriftlich mitzuteilen.

Natürlich können Sie Ihre Aufgaben auch mündlich vortragen, wir fertigen dann eine entsprechende Niederschrift an. 

Die Schadensschilderung leiten wir an den GUV weiter. Diese wird Kontakt mit Ihnen aufnehmen.  


Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Abfallwirtschaft, Umwelt, Klimaschutz

Markt 8
48653 Coesfeld