Haushalts-ABC: U

Überplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen:
Sofern die im Haushaltsplan veranschlagten Haushaltsansätze nicht ausreichen, kommen überplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen in Betracht.

Umlaufvermögen:
Der Begriff „Umlaufvermögen“ ist eine Sammelbezeichnung für die Vermögensgegenstände, die nicht dazu bestimmt sind, dauernd dem Geschäftsbetrieb zu dienen (z.B. Vorräte, Forderungen, liquide Mittel). Es wird auf der Aktivseite der Bilanz ausgewiesen.


Umsatzsteuer:
Die Umsatzsteuer ist eine Verkehrssteuer, mit der grundsätzlich jeder Ver- oder Gebrauch von Waren und Dienstleistungen (d.h. vom Endverbraucher erworbene Güter und in Anspruch genommene Dienstleistungen) belastet wird. Das Umsatzsteuergesetz kennt neben einer Steuerbefreiung, also dem Steuersatz von 0 %, noch zwei weitere Steuersätze:

  • den allgemeinen Steuersatz von 19 %
  • den ermäßigten Steuersatz von 7 %
    (Gegenstände des täglichen Lebensbedarfs wie Lebensmittel, Frischwasser, Bücher und Zeitschriften)

Zuständige Organisationseinheit

Kämmerei und Finanzbuchhaltung

Markt 8
48653 Coesfeld