BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Haushalts-ABC: N

Nachtragssatzung:
Durch die Nachtragssatzung einschließlich Nachtragsplan werden Haushaltssatzung und Haushaltsplan ergänzt, berichtigt oder geändert. Diese Nachtragsmöglichkeit steht im Ermessen der Gemeinde. Es gibt allerdings auch Situationen, in denen der Erlass einer Nachtragssatzung auf Grund gesetzlicher Regelungen zwingend notwendig ist. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn ein Paragraph der Haushaltssatzung geändert werden muss oder ein erheblicher finanzieller Fehlbetrag entstanden ist oder zu entstehen droht.

Niederschlagung:
Stellt die Gemeinde ausnahmsweise die Weiterverfolgung eines fälligen Anspruchs befristet oder unbefristet zurück, so spricht man von Niederschlagung. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um einen Verzicht der Gemeinde auf den Anspruch. Von dieser internen Maßnahme zu unterscheiden ist der Verzicht auf einen Anspruch auf Erlass.

Zuständige Organisationseinheit